Besser Googeln

Metaskill des 21. Jahrundert

Besser googeln Blog Werbeagentur boppard

Besser googeln Blog Werbeagentur boppardAls Metaskills bezeichnet man Fähigkeiten höherer Ordnung – also Fähigkeiten, welche die Grundlage für weitere Fähigkeiten bilden. Die Fähigkeit sich auf etwas zu fokussieren ermöglicht es Ihnen Ihre Arbeit effektiv und in einem angebrachten Tempo zu erledigen. Die Fähigkeit zu lesen, macht es möglich Informationen aus schriftlichen Medien aufzunehmen. In diesem Beitrag möchten wir mehr oder weniger scherzhaft eine in der Menschheitsgeschichte recht neue Fähigkeit mit in den Metatopf werfen:

„googeln“ – das Jagen und Sammeln im Internet

Auch wenn dieses Verb (übrigens 2004 zum ersten Mal im Rechtschreibduden erfasst) untrennbar mit einem bestimmten Konzern verbunden ist, hat es sich in unseren Breitengraden als Standardbezeichnung für die Suche im Internet eingebürgert. Und da Google die meistgenutzte Suchmaschine ist, möchten wir in diesem Artikel darauf eingehen.

Internetsuchmaschinen wie Google sind aus unserem Alltag mittlerweile kaum weg zu denken. Ob man nun mal schnell überprüfen möchte wie genau das Faktenwissen seines altklugen Nachbarn ist oder ob man beruflich zu einem Thema recherchiert. Man möchte möglichst ohne Umwege zu qualitativ hochwertigen Informationen kommen.

Und genau da liegt oft auch schon der Hund begraben.

Gerade bei spezifischen Themen – oder noch eher bei spezifischen Unterthemen – ist man immer wieder genötigt die Suchergebnisse, welche Google ausspuckt, zunächst akribisch auszusortieren.
Auch wenn man tiefergehende Informationen herausfiltern möchte, kann sich das als – bedingt durch den Suchalgorithmus – recht schwer gestalten. Das mag zum einen an der Art und Weise liegen, wie Google Ihre Suche interpretiert und zum anderen daran was im Fokus der Masse bei der Suche zu Ihrem Thema steht – oder auch wie „unbedeutend“ die Informationsquelle ungeachtet ihrer Qualität ist. Falls Sie bisher also nur ein „casual Googler“ waren, werden Ihnen die kommenden Tipps helfen zu konkreteren Suchergebnissen zu kommen.

Heißt es „googeln“ oder „googlen“?

“Mit Google suchen” wurde der deutschen Sprache angepasst und wird googeln geschrieben.
Ich googele / google, du googelst, er/sie googelt. Auch interessant: Der Duden hat das Verb googeln ebenfalls auf der Liste der „rechtschreiblich schwierigen Wörter“.

Allgemeine Tipps

Es kurzhalten

Manche neigen dazu Google Fragen zu stellen wie im Gespräch zwischen zwei Menschen: Suche: Welche gesetzlichen Feiertage gibt es in Rheinland-Pfalz im Jahr 2020? Sparen Sie sich die Tipparbeit. Stellen Sie sich bei der Formulierung Ihrer Suchanfrage vor, dass die Ergebnisse thematisch in Schränken, Akten und Trennblätter sortiert sind und nennen Sie nur deren Bezeichner. Schrank „Feiertage“, Akte „Rheinland-Pfalz“, Trennblatt „2020“. Bessere Suche: Feiertage Rheinland-Pfalz 2020

Zeitlich begrenzen

Gerade bei der Suche nach aktuellen Themen oder sich schnell weiterentwickelnden Techniken, spuckt Google gerne den am besten bewerteten oder meist gelesenen Beitrag aus – aber nicht immer den aktuellsten. So können Sie 30 Minuten darauf verschwenden ein Tutorial zu einer Programmiersprache zu lesen, um dann festzustellen, dass es im Jahr 2010 geschrieben wurde und mittlerweile veraltet ist. Tipp: Unter der Suchleiste finden Sie bei Google den Button „Suchfilter“. Nach einem Klick darauf können Sie neben der Sprache auch einen Veröffentlichungszeitraum festlegen.

Tabs

Oft will man Informationen aus mehreren Quellen einsehen oder diese miteinander vergleichen. Öffnet man jedes der Suchergebnisse nacheinander, um dessen Wertigkeit zu überprüfen, kann das schnell zu einem navigatorischen Albtraum werden. Sie können stattdessen jedes interessante Suchergebnis in einem separaten Browser-Tab öffnen, sich danach durch die Tabs klicken und die interessantesten geöffnet lassen.
Um einen neuen Tab zu öffnen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Suchergebnis und wählen „Link in neuen Tab öffnen“. Alternativ können Sie das Suchergebnis mit der mittleren Maustaste anklicken. Sollte sich dabei unerwünschter Weise das „Seiten-Scrolling“ aktivieren, müssen Sie diese Funktion in Ihrem Browser ausschalten.
Googeln Sie doch mal danach, wie es bei Ihrem Browser funktioniert. 😉

Basis Suchoperatoren

Mit Suchoperatoren lassen Sie Google weniger Spielraum bei der Interpretation Ihrer Suchanfrage. Dadurch können Sie die Suchergebnisse von vorneherein sehr viel besser eingrenzen. Die erweiterte Suche von Google (google.de/advanced_search) bietet Ihnen eine Eingabemaske, welche letzten Endes dieselben Operatoren nutzt. Es ist aber trotzdem sehr nützlich diese zu lernen, um sie in der Standardsuche schnell eingeben zu können.

ACHTUNG: Alle Suchoperatoren lassen sich miteinander kombinieren und Ihre Ergebnisse damit noch besser eingrenzen.

Operator Erklärung

Setzten Sie ein Minus direkt vor ein Suchwort, werden Seiten, die dieses Wort beinhalten, nicht in den Suchergebnissen aufkommen.

SUCHE: Mustang -Fahrzeug -car

“.”

Anführungszeichen dienen zur Suche nach exakten Worten oder Phrasen. Nutzen Sie diesen Operator, wenn Sie in Ihren Suchergebnissen unbedingt einen speziellen Begriff oder sogar ein Zitat sehen möchten.

SUCHE: Fahrzeuge „elektroantrieb“

*

Der sogenannte „Wildcard Operator“ ersetzt einen Begriff, auf den Sie sich nicht festlegen möchten, oder einen der Ihnen nicht mehr einfällt. Im folgenden Beispiel finden Sie z.B. die berühmte Aussage von Walter Ulbricht.

SUCHE: * hat die * eine * zu *

OR

Der OR Operator separiert Ihre Suchbegriffe (entweder das eine oder das andere).

SUCHE: Prozessor AMD OR Intel

*Statt OR zu schreiben können Sie auch einfach ein | (im Programmiererjargon oft Pipe genannt) zwischen die Wörter setzen.

in

Konvertiert Ihnen ohne Umwege die gebräuchlichen Einheiten wie bspw. Währungen, Gewichte, Temperaturen, Abstandseinheiten usw.

SUCHE: 153 km in miles

..

Mit den zwei Punkten können Sie eine Spanne zwischen Zahlenwerten eingrenzen. Das Betrifft Daten, Geldbeträge, Abstände usw.

SUCHE: Umweltkatastrophe 2010..2020

Setzten Sie ein Minus direkt vor ein Suchwort, werden Seiten, die dieses Wort beinhalten, nicht in den Suchergebnissen aufkommen.
SUCHE: Mustang -Fahrzeug -car

“.“

Anführungszeichen dienen zur Suche nach exakten Worten oder Phrasen. Nutzen Sie diesen Operator, wenn Sie in Ihren Suchergebnissen unbedingt einen speziellen Begriff oder sogar ein Zitat sehen möchten.
SUCHE: Fahrzeuge „elektroantrieb“

*

Der sogenannte „Wildcard Operator“ ersetzt einen Begriff, auf den Sie sich nicht festlegen möchten, oder einen der Ihnen nicht mehr einfallt. Im folgenden Beispiel finden Sie z.B. die berühmte Aussage von Walter Ulbricht.
SUCHE: * hat die * eine * zu *

OR

Der OR Operator separiert Ihre Suchbegriffe (entweder das eine oder das andere).
SUCHE: Prozessor AMD OR Intel

*Statt OR zu schreiben können Sie auch einfach ein | (im Programmiererjargon oft Pipe genannt) zwischen die Wörter setzen

in

Konvertiert Ihnen ohne Umwege die gebräuchlichen Einheiten wie bspw. Währungen, Gewichte, Temperaturen, Abstandseinheiten usw.
SUCHE: 153 km in miles

..

Mit den zwei Punkten können Sie eine Spanne zwischen Zahlenwerten eingrenzen. Das Betrifft Daten, Geldbeträge, Abstände usw.
SUCHE: Umweltkatastrophe 2010..2020

Erweiterte Suchoperatoren

Folgende Suchoperatoren sind eher für den spezifischen Gebrauch geeignet und zum Teil auch nur in einem bestimmten Kontext nützlich – z.B. um Backlinks ausfindig zu machen.

Diese Liste ist zwar nicht vollständig, dafür haben wir jedoch die – unserer Meinung – nach interessantesten Operatoren rausgepickt.

Operator Erklärung
site:

Damit lässt sich Ihre Suche auf eine bestimmt URL begrenzen. Das www können Sie bei der URL allerdings weglassen.

SUCHE: Steuersenkungen site:faz.net

related:

Hier ist ebenfalls einen URL anzugeben. Ihnen werden Seiten angezeigt, welche „sich ähneln“. Hierbei kommt nicht immer auch das raus was man sich wünschen mag, denn was sich ähnelt bestimmt Google.

SUCHE: related:amazon.de

filetype:

Sie können auch nach bestimmten Dateien suchen. Zum Beispiel nach PDF, PowerPoint- oder Word-Dokumenten. Unter dem folgenden Link finden Sie eine Übersicht der von der Google-Suche aktuell unterstützten Dateitypen: https://support.google.com/webmasters/answer/35287?hl=de

SUCHE: diy Vogelhaus filetype:.pdf

Das gleiche Schema gilt für die vier folgenden Operatoren:

AROUND()

Setzen Sie diesen Operator zwischen zwei Suchbegriffe und eine Zahl in die Klammern, finden Sie Texte, bei denen Ihre zwei Wörter innerhalb des angegebenen Abstands zu finden sind.

SUCHE: Elon Musk AROUND(3) Visionär

intitle:

Gibt nur Seiten aus, welche das gewünschte Wort oder eine Phrase in ihrem Seitentitel enthalten.

SUCHE: intitle: Robert Koch Institut

allintitle:

Das Gleiche wie intitle: – nur dass die folgenden Suchbegriffe nicht als Wortgruppe zu verstehen sind, sondern als einzelne Suchbegriffe und alle enthalten sein müssen.

SUCHE: allintitle: Gummibärchen Süßkram Speckmäuse

Das gleiche Schema gilt für die vier folgenden Operatoren:

inurl:

URL muss das Suchwortwort oder Wortgruppe enthalten

allinurl:

URL enthält alle individuellen Suchworte.

intext:

Sucht nach einem Wort oder einer Wortgruppe – allerdings nun im „Body“ Teil des HTML Dokuments.

allintext:

Sucht nach allen individuellen Worten im HTML-body.

cache:

Zeigt Ihnen Googles Cache-Version der angegebenen URL an. Hiermit können Sie Inhalte, die auf der Website verändert/aktualisiert wurden, in ihrer vorhergehenden Version anzeigen lassen. Das ist allerdings nur vergleichsweise kurz zeitlich begrenzt und wird von einem Algorithmus gesteuert

SUCHE: chache:werbeagentur-boppard.de

define:

Gibt Ihnen ohne Umwege die Definition eines Wortes wieder.

SUCHE: define:semipermiabel

pronounce:

Hilfreich wenn man mal fix die korrekte Aussprache eines englischen Wortes hören möchte. Sie können die Aussprache übrigens auch auf britisches oder amerikanisches Englisch umschalten.

SUCHE: pronounce: tweezers

site:

Damit lässt sich Ihre Suche auf eine bestimmt URL begrenzen. Das www können Sie bei der URL allerdings weglassen.
SUCHE: Steuersenkungen site:faz.net

related:

Hier ist ebenfalls einen URL anzugeben. Ihnen werden Seiten angezeigt, welche „sich ähneln“. Hierbei kommt nicht immer auch das raus was man sich wünschen mag, denn was sich ähnelt bestimmt Google.
SUCHE: related:amazon.de

filetype:

Sie können auch nach bestimmten Dateien suchen. Zum Beispiel nach PDF, PowerPoint- oder Word-Dokumenten. Unter dem folgenden Link finden Sie eine Übersicht der von der Google-Suche aktuell unterstützten Dateitypen: https://support.google.com/webmasters/answer/35287?hl=de
SUCHE: diy Vogelhaus filetype:.pdf

AROUND()

Setzen Sie diesen Operator zwischen zwei Suchbegriffe und eine Zahl in die Klammern, finden Sie Texte, bei denen Ihre zwei Wörter innerhalb des angegebenen Abstands zu finden sind.
SUCHE: Elon Musk ARROUND(3) Visionär

intitle:

Gibt nur Seiten aus, welche das gewünschte Wort oder eine Phrase in ihrem Seitentitel enthalten.
SUCHE: intitle: Robert Koch Institut

allintitle:

Das Gleiche wie intitle: – nur dass die folgenden Suchbegriffe nicht als Wortgruppe zu verstehen sind, sondern als einzelne Suchbegriffe.
SUCHE: allintitle: Gummibärchen Süßkram Speckmäuse

Das gleiche Schema gilt für die vier folgenden Operatoren:

inurl:

URL muss das Suchwortwort oder Wortgruppe enthalten

allinurl:

URL enthält alle individuellen Suchworte

intext:

Sucht nach einem Wort oder einer Wortgruppe – allerdings nun im „Body“ Teil des HTML Dokuments.

allintext:

Sucht nach allen individuellen Worten im HTML-body.

cache:

Zeigt Ihnen Googles Cache-Version der angegebenen URL an. Hiermit können Sie Inhalte, die auf der Website verändert/aktualisiert wurden, in ihrer vorhergehenden Version anzeigen lassen. Das ist allerdings nur vergleichsweise kurz zeitlich begrenzt und wird von einem Algorithmus gesteuert
SUCHE: chache:werbeagentur-boppard.de

define:

Gibt Ihnen ohne Umwege die Definition eines Wortes wieder.
SUCHE: define:semipermiabel

pronounce:

Hilfreich wenn man mal fix die korrekte Aussprache eines englischen Wortes hören möchte. Sie können die Aussprache übrigens auch auf britisches oder amerikanisches Englisch umschalten.
SUCHE: pronounce: tweezers

Übung macht den Meister

Wenn Sie es sich zur Gewohnheit machen einige Sekunden mehr in die Formulierung Ihrer Suchanfrage zu investieren, werden Sie insgesamt deutlich schneller zu den von Ihnen gewünschten Suchergebnissen kommen. In vielen Fällen können Sie auch Inhalte finden, die sehr hochwertig sind, aber nicht unbedingt hoch im Google Ranking stehen. Sollte das noch nicht der Fall sein, fangen Sie am besten damit an die Basis Suchoperatoren zu nutzen – damit es zu Ihrer „second Nature“ wird.

Teilen Sie unseren Beitrag!
Weitere interesante Beiträge
Unsere aktuellen Arbeiten
Alle Arbeiten ansehen
Themenvorschläge & Interviewangebote

E-Mail: info@werbeagentur-boppard.de Whatsapp: 0 67 42 – 844 33 01

Gute Jagd und vielen Dank für Ihr Interesse!

Ihr evolved-Team

Das Googeln, Recherchieren und Schreiben liegt uns im Blut. Sie liefern das Thema – wir schreiben den Text. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Zurück zur Artikelübersicht

Jedes Unternehmen ist es Wert eine Marke zu sein.

Geben Sie Ihrem die Chance und melden Sie sich bei uns. Wir helfen Ihnen dabei erfolgreich zu sein!

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Dabei werden diese streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt.

    2020-12-17T16:06:58+01:00
    Nach oben