5 Tipps für SEO – Laien

Starten Sie die Optimierung schon heute

SEO fur Laien und anfanger tipps blog werbeagentur boppard

5 SEO-Tipps für Anfänger EinleitungsbildMit unseren 5 SEO-Tipps für Anfänger wollen wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich direkt über Ihr SEO Gedanken zu machen. Hierfür brauchen Sie kein langes Studium von diversen Google-Artikeln (obwohl das helfen kann, wenn man das Thema vertiefen möchte). Also fangen wir jetzt einfach direkt an mit unseren SEO-Tipps für Laien und Anfänger!

1. Content ist King

Schreiben Sie Texte, die Sie selbst fantastisch finden würden. Versuchen Sie Texte zu schreiben, die länger als 1000 Wörter sind.

Legen Sie sich ins Zeug, wenn Sie einen Artikel schreiben. Dieser sollte nicht oberflächlich sein und Ihren Lesern wirklich einen Mehrwert bieten.

Biete Sie Ihren Lesern ebenfalls weitergehende Links an, womit Sie Ihre Recherche vertiefen können.

Ganz nebenbei finden auch Suchmaschinen lange Texte gut. In diesen werden meist mehrere Fragen beantwortet und Suchintentionen erfüllt. Texte mit vielen Wörtern werden sehr wahrscheinlich besser ranken.

Und wenn Sie wirklich Texte schreiben, die lesenswert sind, dann werden diese auch eher als Quellen für eine weitere / tiefer gehende Recherche von anderen Blogs oder Newsseiten verlinkt. Dies sorgt dann für sogenannte Backlinks.

Generell sollten Sie sich beim Schreiben Zeit lassen. Qualität geht vor Quantität.

Kurz und knapp: Was ist ein Backlink?

Ein Backlink (auf deutsch: Rückverweis) ist ein Link, der von einer fremden, externen Seite auf eine andere Webseite gesetzt wurde. Damit wird das sogenannten Backlinkprofil ermittelt, also wer, wie, was und wohin verlinkt wird. Google definiert dadurch die “Wichtigkeit” einer Seite, was maßgeblich das Ranking beeinflusst.

2. Überlegen Sie sich relevante Keywords

Keywords sind ein sehr komplexes Thema, in das man sehr viel Recherche stecken kann. Das würde aber den Rahmen dieser Einsteigertipps sprengen. Wir möchten Ihnen die Grundlagen trotzdem aufzeigen, damit Sie direkt beim Schreiben schon Keywords im Hinterkopf haben und sie eventuell „ganz natürlich“ einbauen.

Denn darum geht es uns. Die meisten Artikel sollten automatisch zumindest ein Keyword liefern – nämlich das Hauptthema Ihres Artikels. Auch weitere Keywords, die Ihr Artikel beschreiben und Ihnen nützlich erscheinen, kann es geben.

Nutzen Sie das Keyword deshalb prominent im Seitentitel, in Ihrer obersten Überschrift (das sollte in der Regel eine h1-Überschrift sein) sowie in der Seiten-URL.

Verwenden Sie Ihr Keyword häufig, aber übertreiben Sie es auch nicht. Ihre Texte sollten natürlich geschrieben sein und nicht übermäßig das Keyword überall enthalten. Das fällt den Lesern auf und sie verlassen Ihre Seite.

3. Strukurieren Sie Ihre Artikel

Sehr wichtig für den Lesefluss ist ein gut strukturierter Artikel.

  • Achten Sie darauf Zwischenüberschriften (h2,h3,h4) zu verwenden um neue Abschnitte einzuleiten
  • Listen und Aufzählungen, sowie korrekt eingesetzte Tabellen sind ebenfalls gut
  • Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – dieser Spruch ist ebenfalls korrekt für Ihre Artikel. Wenn Sie die Möglichkeit haben ergänzen Sie passende Bilder und Videos
  • Vergessen Sie bei Bildern nicht das das alt Attribut zu setzen, für bessere Inklusion. Beschreiben Sie darin kurz den Inhalt des Bildes für Screenreader und Suchmaschinen
  • Solltest du viele Zwischenüberschriften haben verwende ein Inhaltsverzeichnis
  • Verwende keine zu kleine oder zu große Schrift

4. Komprimieren Sie Bilder

Es ist wichtig, dass Sie Bilder, die Sie online stellen, vorher erst komprimieren. Weltweit verwenden immer mehr Nutzer Ihr Smartphone um Webseiten zu besuchen. In Deutschland ist diese Statistik zwar ähnlich, hier aber hat der Desktop noch die Nase vorn. Wenn Sie darüber mehr erfahren möchten können wir Ihnen unseren Mobile First Beitrag für eine weitere Recherche empfehlen.

Eine gute Webseite um Bilder zu verkleinern ist compressor.io. Nützlicherweise gibt es auch direkt einen Vergleich zwischen Vorher / Nachher.

Tipp für die Auswahl des Bildformates

Verwenden Sie lieber JPGs als PNGs. Verwenden Sie nur PNGs, falls Sie Transparenzen im Bild haben. JPG ist das wesentlich bandbreitenschonendere Format.

5. Meta Tags verwenden

Wir empfinden es ebenfalls als wichtig, dass Sie direkt damit beginnen, Meta-Tags zu setzen. Damit können Sie unter anderem den Seitentitel und die Seitenbeschreibung definieren. Verwenden Sie hier wieder Ihre Keywords, oder mehrere falls vorhanden.

Sie brauchen die Meta Tags damit Ihr Artikel bei den Google Suchergebnissen besser dargestellt werden. Ihr Meta-Titel sollte nicht mehr als 60 Zeichen und die Meta-Beschreibung nicht mehr als 160 Zeichen haben.

Abbildung Google Snippet der Werbeagentur-Boppard um Meta-Titel und Meta-Beschreibung zu zeigen fuer Blogbeitrag 5-Seo-Tipps fuer Anfaenger

Google Snippet unserer Webseite

Teilen Sie unseren Beitrag!
Weitere interesante Beiträge
Unsere aktuellen Arbeiten
Alle Arbeiten ansehen
Themenvorschläge & Interviewangebote

E-Mail: info@werbeagentur-boppard.de Whatsapp: 0 67 42 – 844 33 01

Viel Erfolg und vielen Dank für Ihr Interesse!

Ihr evolved-Team

Wenn Sie professionelle Unterstützung für Ihr SEO brauchen nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Zurück zur Artikelübersicht

Jedes Unternehmen ist es Wert eine Marke zu sein.

Geben Sie Ihrem die Chance und melden Sie sich bei uns. Wir helfen Ihnen dabei erfolgreich zu sein!

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Dabei werden diese streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt.

    2021-04-13T16:38:13+02:00

    Nach oben